Industrie
DE
erwarb 100% der Geschäftsanteile der
DE
  • Industrie
  • Unternehmensverkauf
  • Akquisition
  • Germany
  • Nov 2018

HALEX GROUP erwirbt Forte Wärmebehandlung GmbH

Das Livingstone Sektorteam Industrie hat die HALEX Holding GmbH, Aldenhoven, beim Erwerb von 100% der Geschäftsanteile an der Forte Wärmebehandlung GmbH mit Sitz in Stollberg (Erzgebirge) beraten. Verkäuferin ist die Forte Heat Treatments Limited.

Forte Wärmebehandlung GmbH ist spezialisiert auf die Wärme- und Oberflächenbehandlung metallischer Werkstoffe mit automatisierten Fertigungslinien auf dem neuesten Stand der Technik. Die bei Forte angewandten Qualitätsstandards sind unter anderem auf die Automobilzulieferindustrie ausgerichtet. Mit nunmehr 15 Jahren Erfahrung und rund 70 Mitarbeitern erwirtschaftet das Unternehmen einen Jahresumsatz von über acht Millionen Euro und hat sich stabil im Wärmebehandlungsmarkt etabliert.

Die HALEX GROUP wurde 1990 gegründet und ist eine erfolgreiche deutsche Unternehmensgruppe mit zwei Geschäftsbereichen. Das Unternehmen mit Sitz in Aldenhoven ist ein führender Hersteller von Aluminium Strangpresswerkzeugen und zählt zu den führenden Dienstleistern für Metallveredelung durch Wärmebehandlungsverfahren und Härtetechniken in Europa. HALEX unterhält mit inzwischen ca. 460 Mitarbeitern 12 Standorte in Deutschland, Italien, den Niederlanden und Rumänien.

„Forte ist eine hervorragende Ergänzung für unsere Unternehmensgruppe“, erklärt Sven Killmer, Geschäftsführer der HALEX Holding GmbH. „Wir freuen uns vor allem darüber, dass das erfahrene Management als Führungsteam erhalten bleibt. Eingebunden in unsere HALEX-Holdingstruktur können sie den Erfolgsweg der vergangenen Jahre fortsetzen und zusammen mit unserer Unterstützung verstärkt in Mitarbeiter, Produktionskapazitäten und neue Technologien investieren. Wir heißen Forte herzlich willkommen in der HALEX Familie.“

Dietmar Feiler, Geschäftsführer der Forte Wärmebehandlung GmbH, ergänzt: „Die HALEX Holding bietet unserem Unternehmen in vielen Bereichen einen klaren Mehrwert. Neben den vielen Vorteilen einer mittelständischen Unternehmensgruppe hat uns HALEX jedoch insbesondere durch seine mittelständische Unternehmenskultur und dezentrale Führungsstrategie überzeugt. Konkret bedeutet dies für uns, dass wir in Zukunft bedarfsorientiert unterstützt werden, wir aber  zugleich Entscheidungen für unseren lokalen Markt weiterhin selbst fällen können.“

„Es hat uns gefreut, die HALEX Holding GmbH bei dieser Transaktion unterstützen zu können. Im Rahmen des von uns begleiteten Suchmandats stellt Forte einen ersten wichtigen Schritt in der Umsetzung der verfolgten Wachstumsstrategie im Bereich der Härtereitechnik und Wärmebehandlung dar“, ergänzten Ralph Hagelgans, Partner und Philip Dorsemagen, Direktor bei Livingstone in Düsseldorf

Facebooktwitterlinkedinmail